Nur einen.

Du stehst unter Tränen.. liegst in deinem Bett.. Allein in deinem Zimmer. Deine Eltern wissen nie was davon.. Sie denken du bist die glücklichste.. Sie wissen nichts von dir.. Du weinst nurnoch.. Die Tränen fliessen wie ein Wasserfall. über dein Gesicht hinab. Nur den einen Gedanken an IHN und die Tränen kullern über dein Gesicht Du weisst nicht wieso du Ihn nur so fest liebst.. Du weisst nicht wieso er dich nurnoch Ignoriert.. Du nimmst Eine Klinge.. Und spielst mit ihr herum.. Nein du willst nicht.. Garnich.. Du spielst nur mit ihr... Doch dann kommn die Gedanken auf.. Was für probleme du sonnst noch hast... Die Magersucht... Die schmerzen. Das Gefühl nicht geliebt zu werden.. Das gefühl ausgenuzt zu werden. Du hast gedacht das du dich selbst kennst. Doch du hast vergessen stehst nurnoch unter tränen.. DOCH ES GEHT NICHT du sezt den ersten schnitt.. Schaust dem blut zu... wie es runter läuft.. Du wirfst die klinge weg.. Duu willst nicht.. Sowas willst du nicht tun.. Dich schneiden.. Das magst du nicht.. DU willst kein mittleid nei. nicht wie andere.. Du versteckst es.. Dein vernarbet arm überschminckst du.. Du kannst nicht mehr.. liegst jeden Abend weinend im bett.. Die sucht sie macht dich kaputt. Du weinst dich in den schlaf.. jeden Abend Jede nacht. und wächst verheult auf.. Weil das weinen müde macht.

15.8.11 19:07

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen